Berufsfeuerwehrtag

 Der Berufsfeuerwehrtag wird so gemeistert, wie es auch in Wirklichkeit bei der Berufsfeuerwehr gehandhabt wird. Mit der Hilfe der aktiven Kameraden wird eine 24 Stunden - Schicht über das Wochenende absolviert. Hierbei müssen die Jugendlichen in der Zeit von Samstag 8:00 Uhr bis Sonntag 08:00 Uhr mehrere Einsätze fahren.

Angefangen von einem Morgenappell bis hin zu einem richtig verrauchten „Kellerbrand“ mit vermissten Personen, das sind dann sehr realistische Einsatzübungen, die bestritten werden müssen.

 

bild07                                                  image2

 

Mehrere Feuermelder können wie von Geisterhand auslösen oder Person geraten in einen Unfall, sind eingeklemmt und müssen mit Hydraulikhebern gerettet werden. Im Stadtwald kann ein Waldbrand ausbrechen und muss gelöscht werden. Am späten Abend wird eine Person vermisst welche dann unter Zuhilfenahme von Leuchtmitteln im Wald gesucht werden muss.

 

image3                                                image4

 

In den Ruhepausen zwischen den Einsätzen, müssen sich die Jugendlichen, mit Hilfe der Betreuern, selbst Verpflegen, fortbilden durch Unterrichte, die Fahrzeuge säubern / pflegen und Sport treiben.

 
Finde uns auf Youtube