Infos für Eltern

Was ist Jugendfeuerwehr?
Jugendfeuerwehr ist die Jugendabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr. Jugendfeuerwehren bieten jungen Mädchen und Jungen eine flächendeckende, sinnvolle und zuverlässige Freizeitbeschäftigung und tragen dazu bei, Kameradschaft und Gemeinsinn zu fördern.

Was erwartet mich in der Jugendfeuerwehr?
Die Jugendfeuerwehr bereitet dich auf den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr vor. Du wirst in der Ausbildung die Bedienung von feuerwehrtechnischen Geräten erlernen. Aber an 1. Stelle steht in der Jugendfeuerwehr eine interessante und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung und auch Ferienfreizeiten, Lager und Fahrten gehören dazu.

Wie alt muss mein Kind sein?
Um ein Mitglied bei der Jugendfeuerwehr zu werden, muss man das 10. Lebensjahr erreicht haben.

Was kostet die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Schwanheim?
Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Schwanheim beträgt 15,-- € im Jahr.

Wann und wo trainiert die Jugendfeuerwehr?
Wir trainieren jeden Montag* ab 18:00 Uhr. Treffpunkt ist immer am Feuerwehrhaus Schwanheim. Von dort fahren wir mit den Löschfahrzeugen verschieden Übungsobjekte im Stadtgebiet Schwanheim/Goldstein an. (*außer in den hessischen Schulferien)

Wer betreut mein Kind?
Die Jugendfeuerwehr wird durch Angehörige der Einsatzabteilung betreut. Diese müsse zahlreiche Lehrgänge auf Kreis-, bzw. auf Landesebene absolvieren und müssen die Juleica erwerben. Ansprechpartner für die Jugendfeuerwehr ist der Jugendwart und sein Stellvertreter.

Wie wird man bei der Jugendfeuerwehr Mitglied?
Man kommt einfach donnerstags zum Unterricht vorbei und schaut es sich 2-3 Mal an. Für die Aufnahme benötigen wir dann 1 Passbild und die Aufnahmeformulare (Verein und Organisation). Um die Anmeldung neuer Mitglieder kümmern sich die Jugendwarte.

Ab wann und wie ist mein Kind versichert?
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind, wie auch die der Einsatzabteilung, durch die Unfallkasse Hessen, im Falle eines Unfalls im Feuerwehrdienst, versichert. Dazu gehört auch der direkte Weg, zwischen Elternhaus und Feuerwehrwache.

Ist der Feuerwehralltag nicht zu gefährlich für Kinder?
Um die Risiken möglichst gering zu halten, unterliegt die Jugendfeuerwehr strengen Auflagen. Die Jugendlichen dürfen z.B. kein Übungen mit Leitern oder Atemschutzgeräten abhalten. Ebenso ist der Umgang mit gefährlichen Gerätschaften, wie der Kettensäge oder Äxten und Trennschleifern untersagt. Zudem sind wir bei Veranstaltungen und Ausflügen an das geltende Jugendschutzgesetz gebunden.

Fährt mein Kind zu Einsätzen mit?
NEIN! Ein Jugendfeuerwehrmitglied darf nicht auf Einsätze mitfahren! Man muss das 17. Lebensjahr erreichen, übertreten in die Einsatzabteilung und an einem Grundausbildungslehrgang erfolgreich teilnehmen. Wenn man das alles erreicht, dann darf man auf Einsätze mitfahren.

Dürfen nur Jungen zur Jugendfeuerwehr?
NEIN! Die Zeiten, in denen die Feuerwehr als reine Männersache galt, sind längst vorbei. Mädchen und Jungen dürfen gleichberechtigt zur Jugendfeuerwehr kommen. Die Jugendfeuerwehr Frankfurt hat 480 Mitglieder, davon sind 102 Mädchen (Stand 31.12.2012). Es existieren getrennte Umkleideräume und weibliche Betreuer.

Wie sieht es mit der Uniform aus?
Jedes Mitglied der Jugendfeuerwehr bekommt eine eigene Uniform. Diese bietet größtmöglichen Schutz während des Übungsdienstes. Diese Uniform ist ebenfalls kostenfrei, sie obliegt jedoch der Verantwortung des jeweiligen Kindes bzw. dessen Eltern. Beim Ausscheiden aus der Jugendfeuerwehr müssen alle Uniformsteile zurückgegeben werden, da sonst eine Rechnung an die Erziehungsberechtigten gestellt wird.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so können Sie uns gerne kontaktieren.

 
Finde uns auf Youtube